Nachruf Wolfram Stille

Am 11. April 2013 verstarb plötzlich Wolfram Stille, langjähriger Prädikant, Synodalbeauftragter und Mitglied im Sprecherkreis der ehrenamtlichen Prädikantinnen und Prädikanten.
"Herr, ich leide Not, tritt für mich ein!" (Jesaja 38,14) erklang es im Losungstext des Tages, und aus dem Tagesgebet, als sei es für die ihm Nahestehenden gesprochen:
"In unserem Kummer suchen wir Zuflucht bei dir. Deine Liebe schütze uns.
Deine Barmherzigkeit tröste uns. Deine Hoffnung zeige uns den Weg zum Leben."

(U. Wagner-Rau)
Wolfram Stille, ein liebenswerter, allseits geschätzter Mensch, war für alle in der Prädikantenarbeit ein humorvoller, ruhiger und in Positionen eindeutiger Gesprächspartner. Es ging ihm immer um die Sache Jesu und die Anliegen der Menschen. Seine Nähe hat uns gut getan.
Wir vermissen ihn und trauern mit den Angehörigen.
Wir befehlen ihn der Liebe Gottes an.

Bärbel Krah
Landespfarrerin der Arbeitsstelle Prädikantinnen und Prädikanten



Der Gottesdienst mit anschließender Beisetzung findet heute, am 17. April 2013 um 14.30 Uhr in der St. Margarethen-Kirche in Rüber statt.

http://www.evangelisch-im-maifeld.de/